Die Finnen sind innovativ

Tuija Komi, die bekannte Jazz Sängerin mit der „sinnlich-rauen Stimme aus Finnland“ lebt seit Jahren in Ihrer Wahlheimat München. Auf einem Flug nach Finnland wurde Sie in einem Magazin auf die finnische Marke Feelmax aufmerksam und entschied spontan, die Firma zu besuchen. Hier ihr Bericht:
Die Finnen sind innovativ. Das habe ich wieder im Urlaub in Finnland entdecken können. Am Flughafen in Helsinki blätterte ich das aktuelle Angebotsheftchen durch
und darin waren Schuhe zum geschützten Barfußlaufen abgebildet.

Wunderbar, dachte ich mir, Barfußlaufen ist doch sehr gesund. Und wenn die Füße jetzt auch noch mit Hilfe dieser Schuhe vor Steinen, Glasscherben und anderen Dingen auf dem Boden auf angenehme Art geschützt werden können?
Da ich es auch nicht immer leicht mit meinen Füßen hatte, wurde ich recht neugierig.
Nach Maaninka dem Firmensitz von Feelmax und meinem finnischen Heimatsortist es nur 1 Stunde und ich beschloss diese Firma zu besuchen.
Dort wurde ich von der Familie die das Unternehmen Feelmax gründete , auf der Stelle herzlich empfangen Das Familienunternehmen wurde 1993 gegründet
und sein Hauptprodukt waren die Zehensocken, die ein großer Erfolg wurden.

Die Finnen mögen halt gerne auffällige „funny“ Sachen, sagt Jarno Pulkka Vize Präsident.
Auf Anregung aus der Sportwelt begannen sie 2007, Barfußschuhe herzustellen, die besten Features von Socken und Schuhen kombinierten:
Die Schuhe bieten adäquaten Schutz der Füße, ohne sie bei ihrer natürlichen Bewegung zu beeinträchtigen.
Die Barfußschuhe designen sie selbst und lassen sie in Thailand herstellen. Ich lernte einen ganzen Vormittag bei
Kaffee und Pulla aus der örtlichen Bäckerei jede Menge über die neuesten Erkenntnisse zum Barfußlaufen. Unseren Füßen sollte es
doch möglichst gut gehen. Sie sollen uns tragen, unsvon A nach B transportieren, uns tanzen lassen und so weiter. Was ist so besonders an diesen Barfußschuhen?

Vier Millionen Jahre lang lief der Mensch barfuß. Das ist der natürliche Zustand für den Fuß. Es fühlt sich leicht, nicht eingeengt -einfach bequem an.
Das Gewicht ist gleichmäßig verteilt, vorne auf dem Ballen sowie auf der Ferse.

Herr Pulkka Sr., der Vater von Jarno Pulkka, erklärt, dass 90% der Fußprobleme durch falsches Schuhwerk verursacht sind. Die Zehen haben nicht genug Platz.
Die Ferse sowie die Zehen sind nach oben gehoben, wie in einem Schaukelschuh.
Die natürliche Stellung wäre, wenn die Zehen in eine andere Richtung greifen würden, und zwar an den Boden, möglichst breit.
Dies ist in den meisten Schuhen nicht vorhanden. Ein weiterer Grund ist, dass der Fuß bei einem normalen Schuh zu sehr gestützt wird, da muss er selber gar nicht mehr arbeiten und dieses Nichtstun der Muskel macht ihn schwach und verursacht Probleme.

Die Barfuß-Schuhe können sehr vielseitig eingesetzt werden. Denken wir nur an die Urlaubssaison: im Flieger sind sie unschlagbar (Finnair hat sie bereits im Sortiment), oder beim Autofahren (die finnischen Taxifahrer in Kuopio schwören bereits drauf!); beim Schwimmen sehr empfehlenswert, sie schützen die Füße besonders an Stein-Ufern, da sie wassertauglich sind. Man kann sowohl auf der Straße gehen als auch drinnen zu Hause, das ist hygienischer als traditionell ganz barfuß.
Es macht nichts aus wenn der Boden hart ist.
Jarno Pulkka berichtet, dass es besonders gut tut es in einer ungleichen Umgebung, wie im Wald.
Finnische Sportler benutzen die Feelmax-Barfußschuhe bereits zum Training oder zum Cool-Down nach dem Sport.
Wichtig ist, dass man es mit dem Tragen dieser Barfußschuhe langsam angeht. Anfangs kann auch Muskelkater vorkommen, das ist aber ganz normal.
Das Gespräch mit den beiden hat mich sehr überzeugt und ich habe mir ein Paar der neuesten Schuhe zugelegt.

Für mich als Sängerin erwarte ich ein besseres Körpergefühl. Das ist ganz wichtig beim Singen, weil Singen eben nicht nur aus dem Kehlkopf entsteht
sondern aus einem Zusammenspiel des ganzen Körpers, inklusive Füße.
Ich erhoffe mir auch einen besseren Stand mit einem besseren Kontakt zur Erde.
Das kann ja jeder Mensch gebrauchen, nicht war?

Tuija
Komi

15.513 Responses to “Die Finnen sind innovativ”