Haltbarkeitstest – Feelmax KUUVA Wanderstiefel

Von Hannu Kananen

 Sechs Monate täglicher Gebrauch hinter sich und noch viele vor sich!

 

Die Schuhe wurden von September bis März getragen

– d.h. während nass-kalten Herbst- und frostigen Winterwetters.

 

 Diese sind meine vierten Feelmax Schuhe.  Ich hatte schon seit längerem meinen Wunsch nach einen wasserfesten Stiefel geäußert. Dazu antwortete Juhani Pulkka, dass so etwas schon in Planung wäre.  Als diese Schuhe dann endlich zu haben waren, habe ich mir gleich ein Paar bestellt um sie zu testen.

Der erste Eindruck von den Schuhen war gut. Die etwas dickere Sohle fühlte sich gut an und deren Struktur war robust. Als ein Mensch, der sein ganzes Leben lang die Armeestiefel von verschiedenen Ländern getragen hat, kann ich einräumen, dass meine Erwartungen in Bezug auf Schaftschuhe relativ hoch liegen.

Ein typisches Thema bei Armee- und Wanderstiefeln besteht in der Rutschfestigkeit und der Elastizität  der Sohle. Wanderschuhe mit steifen Sohlen und hohem Profil eignen sich sehr gut für bestimmte, grobe Geländearten, aber  die für diese Böden geeignete harte Sohle haftet nicht auf Eis.

Der Begriff  der Bodenhaftung gewinnt eine neue Bedeutung, wenn man die KUUVA-Stiefel anwendet. Die Sohle  hat keinerlei Profil und macht auch sonst  keinen sonderlich rutschfesten Eindruck. Das Besondere an diesen Schuhen ist, dass man intuitiv sein Gehverhalten so ändert, dass es nicht mehr zum Rutschen kommt. Durch das Gefühl, den Boden zu spüren, wird das Gespür angeregt, dem Rutschen entgegen zu steuern. Man tritt nicht mehr zuerst mit der Ferse auf den Boden und gleitet dann durch eine rutschige Stelle

unkontrolliert in einen Spagat, sondern man tritt auf die ganze Fußsohle und daraus ergibt sich eine größere Haftungsfläche, und gleichzeitig eine geringere seitwärts- und

vorwärtsgerichtete kinetische Energie, wodurch ein Rutschen verhindert wird.

 Ein Fragezeichen mit Schuhen dieser Art besteht immer hinsichtlich der Strapazierfähigkeit. Bei einer Sohle von 2mm hat man hier gegenüber einem  gewöhnlichen Armee-Halbstiefel ca. 18mm weniger Material zum Abnutzen. Preislich gesehen sind diese beiden Schuhe jedoch fast gleich. Während die früheren Sohlen von Feelmax noch diverse Wünsche offen ließen, ist das neue Sohlenmaterial durch innovative Produktentwicklungen wirklich gelungen. Nach einem halben Jahr sind an den Sohlen keine Gebrauchspuren zu sehen, was ein besseres Ergebnis ist gegenüber den meisten dick besohlten Halbstiefeln, die ich besitze.

ZUSAMMENFASSUNG

über meine Erfahrungen mit KUUVA Schuhen

 

Die erste Frage, die ich mir immer stelle, ist die, ob ich diese Schuhe weiterempfehlen würde.  Ja, ich würde sie weiterempfehlen, aber mit Vorbehalten. Ich persönlich habe schon viel Erfahrung mit dünnbesohltem  Schuhwerk, und bei mir ist diese Art von Schuhen nicht mehr wegzudenken.

Wenn man anfängt, mit dünnbesohlten Schuhen zu laufen, werden die Füße anfänglich weh tun.  Das kommt daher, dass jetzt Bereiche des Fußes zum Einsatz kommen, die während des Laufens mit weich gepolsterten Schuhen – sozusagen wie auf Luftkissen – jahrelang nicht mehr beansprucht wurden und dadurch verkümmert sind.  Wenn aber diese Bereiche des Fußes durch Gebrauch gestärkt sind, wird man merken, wie sich die Blutzirkulation in den Füßen verbessert, und dass man ein schwieriges Gelände mit diesen dünnen Sohlen besser verkraftet, als mit gewöhnlichen Wanderschuhen.  Erstaunlich ist, dass man, nach meiner eigenen Erfahrung, mit diesen Schuhen sogar bei -25°C zurechtkommt.  Natürlich kann man nicht lange herumstehen, aber solange man läuft und dadurch die Blutzirkulation die Fußsohle aktiviert, erfrieren die Füße nicht. Für einen Menschen wie mich, bei dem  durch diverse Sportverletzungen  die Bänder am Knöchel überdehnt sind, ist ein dünnbesohltes Schuhwerk ein wahrer Segen für das Fußgelenk.  Seitdem ich mir diese Art von Schuhen zugelegt habe, musste ich kein einziges Mal mehr wegen einer Verstauchung des Fußgelenks mit Krücken laufen!

 

Also, die Antwort für die von mir am Anfang gestellte Frage ist  JA.

Ich empfehle dieses Schuhwerk, aber man sollte bedenken, dass  diese Schuhe vollkommen anders sind als alle, die man jemals getragen hat. Sie sind einfach besser.

 

 

Beurteilung – Feelmax Kuuvaa (Scala 1 – 5)

Tragekomfort     5
Strapazierfähigkeit     4
Geländetauglichkeit     4
Straßentauglichkeit     5
Allgemeine Zufriedenheit     5

 

14.759 Responses to “Haltbarkeitstest – Feelmax KUUVA Wanderstiefel”