Archive for the ‘Running’ Category

Natürlich laufen lernen

Mittwoch, September 15th, 2010

Natürlich Laufen lernen:

In einem eindrucksvollem Video erklärt Lee Saxby wie man schnell lernt erfolgreich natürlich zu laufen.
Das Video ist in englisch, an deutschen Untertiteln wird gearbeitet aber selbst dieser kleine Film (10 min) führt auf einfache Weise vor, was man beim natürlichen laufen beachten muß und wie man natürliches laufen schnell erlernt und sofort anwenden kann.

Dieses Video wurde in Kooperation mit Terraplana Vivo Barefoot möglich gemacht.

Natürlich laufen lernen bei barfusslaufen.com

Thank you for helping with the Shoe Aid Project

Sonntag, August 1st, 2010

Hello Thorsten,

How are you doing?
Hope all is fine with you overthere! I travelled to Cameroon where find myself presently for some projects and in some areas,
the internet connectivitity is not the best!

I am very happy that you want to partner with us following the plans and engagement activities which we
planned for the future while we were in Grossolbersdorf.
We wish to thank Feelmax heartily for the big donation of shoes which they handed to the Shoe Aid Project in Grossolbersdorf and we
hope they can as well supported us in the future in realation to other events.

We are organising a big event in Berlin on the 22nd August 2010 called „Barfuss fur Afrika“ and we shall need sponsors and
supporters and we intend to welcome Feelmax to the event!

All the best Bobga & Team

Feelmax und Shoe Aid Project Team

Mein 1. Lauf im Feelmax Team

Donnerstag, Juni 17th, 2010

Vielen Dank für die Aufnahme ins Feelmax Team.
Als Besitzerin von Feelmax Schuhen konnte ich die Strecke am Vortrag mit meinen bisherigen (schwarzen) Kuusaa ergründen und die „Feel-Matsch“ erst mal waschen und auf die Leine hängen.
Den eigentlichen Lauf bin ich dann mit denen von Feelmax zur Verfügung gestellen neuen (grauen) Kuusaa gelaufen und hatte viel Freude damit.

Die Laufstrecke war ja recht anspruchsvoll und abwechslungsreich, da gab es ordentlich was zu fühlen für die Füße.
Ach die Turnschuh-Läufer wissen ja gar nicht was ihnen da entgangen ist.

Ich hatte sowieso das Meiste von der 9,4 km Strecke, denn ich habe am längsten gebraucht (103 Minuten), ;-)aber da ich mit dem
Laufen erst angefangen habe, war ich froh diese vielen Berge in dieser Zeit mit meinem Laufstil (Walking) geschafft zu haben.

Da ich mich zunächst nicht traute barfuß zu laufen (zu viel Angst wo reinzutreten), bin ich echt froh, dass es Feelmax gibt.
Durch die dünne Sohle sagt einem der Fuß gleich, wenn man falsch auftritt (Ferse) und so kann man sich ganz einfach einen
gesünderen Laufstil angewöhnen.

Weil man ja trotzdem so ziemlich alles druch die Sohle spürt, werden die Füße so gut durchblutet, dass sie hinterher schön warm sind.
Eigentlich müssten alle Frauen mit ständig kalten Füßen einfach nur mit Feelmax laufen….

Und alle denen es sicher keinen Spaß macht den Schmutz aus dem Profil von den üblichen Laufschuhe zu putzen, wissen gar nicht wie
einfach und schnell sich die Sohle von Feelmax Schuhen reinigen lässt, mal abgesehen davon, dass sie gar nicht
so viel Schmutz aufnimmt.

Liebe Grüße
Britta

1. Feelmax Barfusslauf war ein voller Erfolg

Mittwoch, Juni 16th, 2010

Es ist vollbracht. Der 1. Feelmax Barfuss Lauf ist erfolgreich beendet. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern und und dem Veranstalter für die professionelle Organisation und die herzliche Aufnahme bedanken in Großolbersdorf/Sachsen.

Feelmax zu Gast in Großolbersdorf

Leider sind nicht alle Mitglieder des Feelmax Teams auf dem Bild unten, wir bedanken uns für die Teilnahme und die Begeisterung, die jedes Teammitglied für den lauf aufgebracht hatte. Einige Teammitglieder nahmen eine insgesamt mehr als 6 stündige Anfahrt und Heimreise in Kauf um beim 1. Feelmax Barfusslauf teilnehmen zu können, ein Paar kam sogar extra aus der Schweiz angereist um in Großolbersdorf dabei zu sein.

Dieses Engagement hat uns überzeugt und wir freuen uns, wenn wir auch im kommenden jahr wieder dabei sein dürfen.

Feelmax Starter Team
Es war bei gutem Wetter ein toller Tag für Jung und alt. Wir hatten extrab einen kleinen Barfusspfad aufgestellt, der auch von den Kleinen Sportlern eifrig genutzt wurde

Feelmax Barfusspfad

Wir hatten reichlich Zeit für tolle Gespräch, der Feelmax stand lud zu tollen Fachsimplereien und zur Information ein, Grillgut und Getränke sorgten für das leibliche Wohl der Läufer und Zuschauer. Lokales TV und Presse waren anwesend und berichteten ausführlich über die Veranstaltung. Einen Mitschnitt gibt es demnächst hier im Blog.

Feelmax Smalltalk  Feelmax Stand

Die Strecke bietete für den Anfänger bis zum fortgeschrittenen Läufer alles was das barfusslauf Herz begehrt: von Schotter, über Sand, Waldboden,Strohwege und bedingt durch teilweise tagelangen Regen auch Streckenabschnitte, die eigentlich nur beim Military Stil geritten werden ;-))

Feelmax Laufstrecke     Feelmax Laufstrecke   Feelmax Laufstrecke

Feelmax Teamläufer  Feelmax Teamläufer  Feelmax Teamläufer

Feelmaxläufer und Barfussläufer hatten Ihren Spaß und zum Ende wurden die Blessuren verglichen.

Feelmax gegen barfuss

Das große Interesse am natürlichen Laufen war sehr beeindruckend für uns und so stand neben den Platzierungen auch das Mitmachen im Vordergrund und jeder Teilnehmer bekam seine verdiente Medaille.

Feelmax Medaille

Der Termin für den 2. Feelmax Barfuss Lauf 2011 steht bereits fest. Es wird der 4. Juni 2011 sein. Also den Termin schon mal vormerken. Weitere Impressionen und Informationen zum Feelmax Barfuss Lauf gibt es auf www.barfuss-lauf.de
Die Organisation beginnt bereits wieder im Herbst diesen Jahres und recht bald wird das neue Anmeldeformular auf der o.g. website freigeschaltet werden.

(c) der Fotos: Britta Ochs, www.running-fotos.ch, www.barfusslaufen.com

Meine ersten Erfahrungen mit Feelmax Schuhen

Dienstag, Juni 15th, 2010

Durch Knieschmerzen beim Wandern und Radfahren bin ich zum Barfusslaufen gekommen. Seit diesem Jahr gehe ich im Haus, bei Aerobic und im Garten barfuss oder in Socken.

Im März dieses Jahres habe ich mit dem Joggen begonnen und Spaß daran gefunden. Im Scherz wurde ich dann gefragt ob ich dann auch barfuss jogge. Aus dem Spaß wurde ernst.
Eine Bekannte machte mich darauf aufmerksam, dass doch der 1. Bahrfußlauf in Großolbersdorf etwas für mich wäre. Ich probierte meine gewohnte Joggingstrecke am 25.04.10 das 1. Mal barfuss.

Auf Steinen war es ganz schön schmerzhaft für meine „zarten“ Füße, aber auf dem Waldboden und im Gras war es ein tolles Gefühl und so schön leicht an den Füßen. Allerdings hatte ich im Hinterkopf etwas Angst vor Zecken, Wespen, Scherben…. Ich dachte mir, schön wenn es etwas als Schutz gebe.

Auf der Homepage vom 1. Bahrfußlauf erfuhr ich, dass es Feelmax-Schuhe gibt, die einem das Gefühl geben, barfuss zu laufen aber durch eine dünne Sohle trotzdem vor Verletzungen schützen. Genau so etwas suchte ich doch. Allerdings konnte ich mich nicht entscheiden welchen Schuh ich nehmen sollte, da ich diese auch noch nie gesehen habe. Also beschloss ich, mich für die Feelmax- Manschaft zu bewerben um den Kuusaa zu testen.

In der Zwischenzeit trainierte ich weiter barfuss. Leider sind die meisten Wege mit Split aufgefüllt und meinen einlagenverwöhnten Senk- und Spreizfüssen ist dieser harte ungewohnte Untergrund, ich bin  auch gleich 5 km gejoggt, nicht bekommen. Meine Fußballen schwollen an und entzündeten sich.
Am Tag als meine ersehnten Feelmax-Schuhe kamen konnte ich überhaupt nicht mehr auftreten. Mit Quarkwickel bekam ich die Schwellung wieder weg, aber der Schmerz blieb. Das schlechte Wetter tat sein Übriges.
Mit trainieren war nichts. Ich wollte doch so gern die Schuhe ausprobieren. Als 2 Tage vor dem Lauf abends die Sonne herauskam haben die Kuusaa gleich einen Härtetest überstehen müssen. Nach dem vielen Regen waren die Wege nur Schlamm und Pfützen und die Wiesen nass und rutschig. Nach einem kleinen Stück auf hartem Untergrund und Schmerzen begann der Waldweg und die Schmerzen waren weg. Das die Schuhe nicht wasserdicht sind wusste ich, dadurch hat man ja erst das richtige Barfussfeeling.

Ich rannte über nasse Wiesen, durch schlammige Pfützen ohne zu rutschen wie mit Turnschuhen. Ich denke, das liegt auch an dem anderen Laufstil den ich mir gerade
angewöhne. Danach bin ich gleich samt Feelmax-Schuhe unter die Dusche und wir sahen beide wieder aus wie neu ☺

Am Samstag, den 05.06.10 war der 1. Barfußlauf / Feelmax-Lauf Deutschlands in Großolbersdorf. Es war ein sehr schöner, heißer Sonnentag. Da ich sehr hitzeverträglich bin, machte es mir nichts aus. Es war auch schön, zu sehen, dass es noch mehr barfussbegeisterte Menschen gibt und es keine zweifelnden und ungläubigen Blicke auf die Füße gab. Auch eine Feelmax-Vertetung war vor Ort, wo man seine Fragen loswerden konnte, die neuesten Modelle anschauen und probieren konnte. Alles war gut organisiert.

Die 9,4km über Wiesen und Feldwege waren mit den Kuusaa-Feelmax-Schuhen kein Problem. Ich hatte keinerlei Schmerzen und ein herrliches Barfussfeeling ohne Angst vor
Verletzungen. Nur auf Asphalt meldeten sich meine Fußballen. Aber harter Untergrund ist generell nicht gut für unsere Füße (lässt sich leider schlecht vermeiden).
Den Kuusaa nehme ich jetzt für Haus, Hof und Garten und fürs Laufen und Freizeit habe ich mir den Osma bestellt, der auch wie ein richtiger Turnschuh aussieht. Er wird im Wanderurlaub mit in den Rucksack kommen als Ausgleich zu den schweren Wanderstiefeln.

Fazit:
Ich rate jedem, das Barfusslaufen nicht so schnell anzugehen wie ich, da unsere Schuhverwöhnten Füße das nicht mehr gewohnt sind und die entsprechenden Muskeln erst aufgebaut werden müssen. Wenn es dann doch zu Überlastung oder Muskelkater kommt können ja die Schuhe nichts dafür, also etwas Geduld und Durchhaltevermögen und auf möglichst weichen Untergründen trainieren.

Bemerkung am Rande für Frauen mit kalten Füßen (ich weiss wovon ich spreche) kalte Füße gehören der Vergangenheit an.
Für mich ist es ein tolles neues Gefühl, warme Füße zu haben ☺
Angela

Dein Fuß wird Dir sagen was zu tun ist

Montag, April 5th, 2010

Laut Christopher  McDougall, Autor von “Born to Run”, liegt die echte Gefahr für unsere Füße darin, dass wir sie zu sehr schützen.  Dabei erlauben wir unseren Füßen schwach zu werden und dann wundern wir uns, warum sie schmerzen. Füße sind wie jeder andere Körperteil – je mehr man sie herausfordert, desto stärker werden sie. Und umso stärker sie sind, desto besser fühlen sie sich.

Wenn auch immer gefragt wird, ob Feelmax Schuhe für alle geeignet sind, so würde ich sagen: „Natürlich! Dein Fuß wird Dir sagen was zu tun ist. Dein Fuß weiß besser Bescheid als jeder Arzt. Dein Fuß wird Dir sagen, wenn es Zeit ist auszuruhen. Höre auf Deine Füße, und alles wird gut. Unsere Probleme entstehen dadurch, dass wir unsere Fuße einhüllen – wir bergen sie in so viel Dämpfung und Polsterung, dass sie weder mit der Welt noch mit uns in Kontakt sind.“


 

  Christopher McDougall –

 


„According to Christopher McDougall, author of „Born to Run,“ the real danger to our feet is over-protecting them. We allow our feet to get weak, and then we wonder why they ache. Feet are like any other part of the body — the more you challenge them, the stronger they’ll get. And the stronger they are, the better they’ll feel.

Whenever the question comes up about whether everyone is suited for a Feelmax shoe, I’d say, ‚of course! Your foot will tell you what to do. Your foot knows more than any doctor. When it’s time for a rest, your foot will tell you. Listen to your feet, and you’ll be fine. The reason we have problems is because we muffle our feet — we bury them in so much cushioning and padding that they can’t get in touch with the world, or with us.“

– Christopher McDougall-

1000 Km in Feelmax Niesa

Mittwoch, März 31st, 2010

Dieser Bericht über den Einsatz von Feelmax Niesa im Laufsport über 1000 Km wurde uns von unserem slowenischen Kollegen Marko Roblek zur Verfügung gestellt.
Marko ist mit diesen Schuhe mehrheitlich auf Asphalt gelaufen.

Hier sein Bericht:

I discovered Feelmax this year, early Spring. I knew right away, that I need a pair to test. First was Panka, model with an old sole and I did try it on the run couple of times. Feeling was different from anything that I wear so far, even Vibram FF. Feelmax was so much thiner, that I actually feel everything on the ground, even the small stones and peebles. When I read about new model Niesa, I want to have it. I finally did in May and fell in love almost instantly. From that moment on I did most of my running in my Niesa (one white pair and one black), except when I was running barefoot. I log more than 1000 km so far in Niesas and are by far my favourite running shoe ever.

Lately I tried Osma, new running model from Feelmax. It’s a bit heavier (120g comparing to Niesa that have only 90g each) and soles are thicker (2mm; Niesa have only 1mm sole). Believe it or not, at first I didn’t like Osma, because there have to thick sole and I didn’t feel as much as before in Niesa! But then I make a compromise with myself: Niesa for dry weather and rain, but when cold winter comes, then I will choose Osma. My winter season is saved 🙂

And if you wonder how soles of Niesa looks like after 1000km (i admit, most of them on asphalt), here is the example:

Feelmax Niesa nach 1000 KM

Pretty scary, right? No, it’s not so bad as it looks like.  After all, it’s minimal footwear. And I will still use this pair on smooth surfaces sometimes…

Happy running!